CryEngine 3
Geschrieben von monDschatTen   
Samstag, 10. April 2010

Image

Crytek kann nicht nur super Spiele machen, die Jungs und Mädels können auch extrem potente Engines entwickeln. So wie die erste CryEngine damals in Far Cry neue Maßstäbe gesetzt hat, war auch die 2. CryEngine in Crysis ein Wunderwerk der Technik. Selbst Jahre nach Release kommt nichts an die grafische Qualität der CryEngine 2 heran. Lediglich die hohen Hardwareanforderungen haben viele Spieler sauer aufgestoßen. Man könnte also sagen Crytek war mit seiner Engine der Zeit vorraus. Das ist der Grund, warum die grafische Qualität der dritten CryEngine keinen so großen Sprung wie der von der 1. zur 2. bedeutet. Die wohl größte Neuerung ist die Lauffähigkeit auf Playstation 3 und Xbox 360 (die ersten beiden CryEngines liefen nur auf dem PC). Aber auch eine unglaubliche Menge an technischen Verbesserungen erwartet uns und vor allem Entwickler. So werden die ohnehin schon beeindruckenden Physikeffekte, die Darstellung von riesigen Umgebungen sowie Charakter und Gesichtsanimationen verbessert. Auch der Sandbox-Editor (mit dem das Spiel erstellt wird) erfährt eine Rundumerneuerung. Der aktuelle wurde von Crytek auf der Crysis-DVD (auf der Warhead-DVD war leicht erweiterte Version) mitgeliefert, was Moddern sämtliche Freiheiten lässt, dass Spiel zu verändern, was die Lebenszeit eines Spieles enorm steigern kann. Wie schon erwähnt, dürfen vor allem die Entwickler sich über die CryEngine 3 freuen. So gibt es zahlreiche Features, die die Entwicklung von Videospielen extrem erleichtern. Da wäre zum beispiel die Multiplatform-Real-Time Technik, "What you see, is what you play" getauft, die es ermöglicht beim Bau eines Levels die Veränderungen live auf alle drei Platformen zu streamen. Das heißt der Level Designer verändert was an einem Level und sofort (!) ist diese Änderung in sämtlichen Versionen des Spiels eingetreten. Als ob das noch nicht genug wäre, kann währendessen sogar noch jemand den Level, der gerade gebaut wird, spielen und testen wie sinnvoll die Neuerung ist und dem Level Designer direkt beim Bau des Levels Feedback geben! Das macht die Entwicklung von Videospielen deutlich schneller und zugleich auch noch leichter zu testen, was uns Spielern höherqualitative Spiele versprechen dürfte. Weitere Neuerungen sind die gezielte Optimierung für Mehrkern-Prozessoren (das heißt 4 und mehr Kerne pro Prozessor), integrierte Voxel (sorgt dafür, dass das Spiel "voluminöser" aussieht, vor allem in weiten Entfernungen sehen Objekte so noch 3 dimensional aus, ohne viel Leistung zu verbrauchen), komplexe künstliche Intelligenz, erweiterte Shadermodelle, verzögerte Beleuchtung und eine globale Beleuchtung in Echtzeit (das ermöglicht deutliche realistischere Lichteffekte im gesamten Level, wenn z.B. der Mond als Lichtquelle für das gesamte Level definiert ist und so mit jedem Objekt einen Schatten erzeugt). Wozu die ganzen technischen Vebesserungen? Wie schon bei der CryEngine 2 wird Crytekt die CryEngine 3 an Entwicklerstudios zu verkaufen, immerhin bedeutet das eine sehr wichtige Einnahmequelle für Crytek und ist zudem auch noch Publisher-unabhängig. Diese ganzen Verbesserungen kommen also schlussendlich uns Spielern in Form von schneller, leichter und besser produzierten Spielen zu gute. Es ist bereits das erste CryEngine 3 Spiel angekündigt: Es hört auf den Namen Forge of Chaos und hier seht ihr erste Spielszenen.

 

Das Video stellt die Vorzüge und Features anhand von Crysis 2 dar.

In diesem Video bekommt man einen Einblickl in die Arbeit mit dem Editor und es werden verschiedene Demos zur Veranschaulichung gezeigt.

Image

 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: